...zur Startseite

Informationen aus unserer Partnerschaft
mit der Gemeinde Kibamba in Tanzania

Stand: Mai 2021

„Post“ aus Kibamba/Tansania

In Tanzania hat es wichtige politische Veränderungen gegeben. Der Staatspräsident Magufuli starb wie offiziell gemeldet an einer langjährigen Herzerkrankung. Er hatte sein Land für Corona-frei erklärt und so gab es auch keine Informationen über Fallzahlen und Verlauf der Pandemie. Die Nachfolge im Amt ist durch die bisherige Vizepräsidentin gewährleistet. Zum ersten Mal steht damit eine Frau an der Spitze des Staates. Man darf gespannt sein, ob sich das längerfristig auch auf die Stellung der Frauen in Tanzania positiv auswirken wird.

Edwin Mgoa schreibt uns, dass sie in Kibamba Ostern im Bewusstsein der weltweiten Pandemie begehen werden und für alle Leidenden, Trauernden und Ärzte, Pflegende und Helfende beten. In ihren Gebeten und Gottesdiensten denken sie auch an uns und wohl auch an ihre eigene Situation, denn obwohl sie keine offiziellen Informationen haben, sehen sie doch auch in Tanzania die Auswirkungen der Pandemie. Edwin Mgoa schreibt: "Wir glauben, dass Jesus Christus uns allen die Stärke geben wird, diese Situation zu überwinden, einander zu helfen und allen Menschlichkeit zu zeigen ohne Rücksicht auf ihren Hintergrund. Mit unserem Glauben, dass der Herr auferstanden ist, können wir durch unsere Partnerschaft Liebe, Frieden, Hoffnung, Freude und Lebensmut in diese Welt bringen. Unsere Gebete sind mit Euch. Möge Gottes heilende Berührung mit uns sein und die Welt heilen."

Edith Wargalla

 

21. April 2021

Neue Präsidentin in Tanzania

Auch 2021 macht Corona unsere Pläne zunichte. Die Reise unserer Partner ins Siegerland  wird auch dieses Jahr nicht möglich sein, weil Corona in Tanzania und Deutschland nach wie vor aktiv ist.

In Tanzania wurde am 17. März 2021 bekannt gegeben, dass Präsident John Pombe Magufuli verstorben ist. Dass er an Corona gestorben ist, wurde  bisher nicht bestätigt. Bei den Trauerfeiern in mehreren Städten nahmen viele Menschen teil. Vor dem Stadion in Dar es Salaam, wo der Verstorbene aufgebahrt werden sollte, konnten Sicherheitskräfte den Andrang nicht bewältigen. 45 Personen starben.

Die bisherige Vizepräsidentin Samia Suluhu Hassan wurde am 19. März in Dodoma als neue Präsidentin vereidigt. Sie ist die 1. Frau in diesem Amt in der Geschichte Tanzanias. Sie ist in der islamischen Tradition Sansibars aufgewachsen und tritt immer mit Kopftuch auf. Sie ist verheiratet und hat 4 Kinder. Es besteht Hoffnung, dass die Präsidentin mit der Pandemie offener und offensiver umgehen wird als ihr Vorgänger. Sie hat bereits einen Ausschuss gebildet, der sich mit dem Problem durch Corona beschäftigt.

Wir stehen in regelmäßigem Emailkontakt mit Edwin Mgoa in  Kibamba. Unsere Anteilnahme zum Tod Magufulis und unsere Glückwünsche zur neuen Präsidentin haben wir übermittelt. Wir sollten weiter versuchen, uns gegenseitig in der Krise zu stärken. Danke!

Unser Fürbitten-Vorschlag:

Jesus Christus, wir befehlen dir weiterhin unsere Geschwister in Kibamba und im ganzen Land Tanzania deiner besonderen Gnade an. Bewahre sie und uns vor der weiteren Ausbreitung von Corona! Gib der Präsidentin Hassan Weisheit und Kraft, wichtige Schritte zu veranlassen. Lass uns mit ihnen in dieser schweren Zeit der weltweiten Krise besonders zusammen stehen! Amen.

Eckhard Bottenberg

Zum Live-Stream des Gottesdienstes aus Kibamba:
https://youtu.be/QMF_7-yq2Qg

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   





Diese Webseite nutzt Cookies − auch von Drittanbietern − zur Bereitstellung, Nutzung und Optimierung unserer Dienste. Essentielle Cookies, die technisch notwendig sind, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und die Webseite zu betreiben, dürfen wir ohne Ihre Einwilligung verwenden. Für den Einsatz aller anderen Cookies bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung. Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie hier unter "mehr". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern, indem Sie diese Cookie-Einstellungen erneut über unsere Webseite aufrufen. Verweigern             Akzeptieren