...zurück

Waldfamilientag-Erlebniswald historischer Tiergarten

Unser Projekttag der ev. Jugend der Siegener Stadtgemeinden fand bei strahlendem Sonnenschein im kühlen historischen Tiergarten statt. Zu einem Walderlebnistag für Familien haben wir dort oben eingeladen. Und insgesamt folgten viele Kinder mit ihren Eltern der Einladung. Los ging es am Wanderparkplatz Wellersberg direkt fußläufig in den historischen 100 Hektar großen Tiergarten. Verschiedene Erlebnis- Stationen konnten im Wald erkundet werden. In diesem Jahr entdeckten wir mit Waldpädagogen Daniel Rath den Stadtwald mit seinen Stationen für groß und klein.

 Woran erkennt ein schlafendes Eichhörnchen in seinem Kogel im Baum wenn Gefahr droht? (an dem Laufgeräusch des nahenden Tieres)

 Was frisst das Damwild am Kutschenweg gern? (gesammelte frische Zweige der Büsche viel lieber als das zu kaufende Trockenfutter)

 Mit einem Spiegel unter Pilze schauen

 Mit verbundenen Augen einen Baum erfühlen und ihn hinterher wiedererkennen

 Mit nackten Füßen den Barfuß- Pfad erfühlen

 Wie viele Kinder passen auf die große Ameise aus Holz?

 Wie verstecken Eichhörnchen ihre Nahrung im Wald und wie finden sie sie im Winter wieder? (Eichhörnchen finden ihre gesammelten Schätze nicht alle wie-der, daraus entstehen oft neue Bäume, das hilft dem Wald!)

 Woran erkennen wir, ob ein Baum gesund ist oder ob er z.B. vom Bor-kenkäfer befallen ist?

 

Beim Picknick im Wald ruhten wir uns aus und ent-deckten den Psalm 104 für Kinder geschrieben im Wald ganz neu:

Halleluja, Gott unser Schöpfer wir loben dich!

Denn du bist groß und hast unsere Welt herrlich gemacht.

Du bist die Sonne, die uns wärmt.

Du bist das Licht, dass unser Dunkel hell macht.

Gott, du bist immer und überall da.

Du tröstest uns wenn wir traurig sind.

Du freust dich wenn wir fröhlich sind.

Halleluja, Gott unser Schöpfer wir loben dich!

Du hast Lebensraum geschaffen

für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Das Wasser gibt Menschen, Tieren und Pflanzen Lebenskraft.

In den Bäumen bauen die Tiere ihre Nester.

Mensch und Tier finden Zuflucht und Nahrung.

Herr, wie zahlreich sind deine Werke.

Dafür danken wir dir und loben dich.

 

Gottes Welt- so wunderschön und so gefährdet! Helfen wir mit und übernehmen Verantwortung! Im Anschluss an unseren besonderen Walderlebnistag ging es zum gemütli-chen und leckeren Grillen ins Gemeindehaus Wellersberg.

Ein wunderschöner Tag mit vielen Erlebnissen. Wir haben neues entdeckt und gelernt- unser Wald - so ein großer Schatz!

Gemeindepädagogin Juliane Hees- Kolb