Bookmark and Share

   

...zurück

Hospizbegleitung ist Lebensbegleitung

„Das einzig sichere im Leben ist der Tod“ heißt es im Volksmund. Trotzdem beschäftigen sich die meisten Menschen nicht gerne mit dem, was unweigerlich auf sie zukommt. Da tut es gut, dass Ehrenamtliche sich ganz bewusst auf das schwierige Thema einlassen und als Hospizbegleiterinnen und –begleiter schwerkranke und sterbende Menschen am Ende desLebens unterstützen. Hospizbegleitung ist Lebensbegleitung:Unterstützung für Kranke und ihre Familien, Dasein, damitjemand nicht allein ist, für kleine Freuden sorgen. Rund 30Ehrenamtliche haben im Sommer 2017 ihre Arbeit im Ambulanten Ev. Hospizdienst Siegerland aufgenommen. Die Aufgaben reichenvon Sitzwachen am Bett – manchmal nur ein Einsatz und eine sehr kurze Zeit der Begleitung – bis hin zu Begleitungen, die über viele Monate einen Patienten und seine Angehörigen unterstützen. In solchen Begleitungen können sich beide Seitengut kennenlernen, können Beziehungen aufbauen, schöne Dingegemeinsam erleben.Der Ambulante Ev. Hospizdienst begleitet Menschen zuhause, im Altenpflegeheim und im Krankenhaus. Im ersten Vierteljahr des neuen Dienstes haben wir rund 20 Menschen bis zum Tod begleitet.

Der Ambulante Ev. Hospizdienst Siegerland begleitet alleMenschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen. Gemeinsammöchten wir die höchstmögliche Lebensqualität erreichen. Siekönnen uns unterstützen, indem Sie in Ihrer Familie, im Freundesund Bekanntenkreis auf unseren Dienst hinweisen. Der Dienst ist für die Begleiteten kostenlos und wird getragen vomDiakonischen Werk im Ev. Kirchenkreis Siegen. Mitglieder des Diakonischen Werks sind die Kirchengemeinden und der Evangelische Kirchenkreis Siegen.

Kontakt: Silvia Teuwsen, Koordination Ambulanter Ev. Hospizdienst Siegerland, Tel.:0271/ 333-6670, Mail: silvia.teuwsen@diakonie-sw.de.

Silvia Teuwsen