...zurück

Vom Sündenfall zum Abendmahl

Biblische Geschichten vom Essen und Trinken

Bibelseminar Februar bis Juli 2018
im Gemeindezentrum Christuskirche

Essen und Trinken gehören zum Leben. Menschen, Tiere und Pflanzen ernähren sich. Dabei wird sichtbar, dass alles Leben ab-hängig – also nicht selbständig – existiert und sich entfaltet. Was lebt ist zum Leben auf andere Lebewesen angewiesen, der Nah-rungskreislauf zeigt diese Verbindung alles Lebendigen.

Im Unterschied zu anderen Lebewesen bereiten wir Menschen Essen und Trinken zu. Tiere und Pflanzen ernähren sich ohne Zu-bereitung von Essen und Trinken (nur den „Haustieren“ bereiten wir Menschen die Nahrung zu). Essen und Trinken sind Zeichen kultureller Weltgestaltung.

Ein drittes Merkmal von Essen und Trinken ist seine gesellschaft-liche Rolle. Sozialbeziehungen finden ihren Ausdruck darin, wie, mit wem und zu welchem Anlass gekocht, gegessen und genos-sen wird.

Die biblischen Geschichten vom Essen und Trinken erzählen vom Glauben, von Lebenskunst und gelebter Gemeinschaft.

FREMDE HEIMAT BIBEL „verkostet“ an 6 Abenden in Gespräch, Information und Erfahrungsaustausch ausgewählte Bibeltexte über die Freiheit des Menschen und seine Verantwortung über die Gastfreundschaft in der Begegnung mit dem Fremden über Feiern und Fasten in einem kunst-vollen Leben über die Botschaft jüdi-scher Speisevorschriften über die Fürsorge Gottes an den Grenzen der Kräfte über das große Gastmahl am gedeckten „Tisch des Herrn“

Veranstaltungen im März bis Juli: (Beginn: 19.30 Uhr)

Mittwoch, 21. März
Zachäus klettert, Sarah lacht (1.Mose 18—Lk 19—Mt 25)

Mittwoch, 18. April
Maria, das schmeckt ihm nicht (Joh 2—Mt 11)

Mittwoch, 16. Mai
Koscher und Co (1.Mose 9—Lk 24)

13.06. Hunger auf Frühstück
1.Könige 17; 1.Mose 25; Johannes 21

11.07. Du schenkst mir voll ein
Psalm 23; Lukas 22; 1.Korinther 11

 

Leitung und Auskunft: Gerhard Etzien, Sup. i.R.