Über unsere Kindertageseinrichtungen

Wir, die drei Kindertageseinrichtungen im Bereich Achenbach, Fischbacherberg und Wellersberg möchten uns kurz vorstellen.
Von Anfang an gehörten wir als Kindergärten zur Christus-Kirchengemeinde und wurden vom Presbyterium als Träger begleitet. Seit dem Jahr 2010 sind wir in den Verbund des Ev. Kirchenkreises Siegen-Wittgenstein gewechselt und gehören nun zu EKIKS (Ev. Kitas im Kirchenkreis Siegen), der sich um alle verwaltungstechnischen Belange kümmert.
Die religionspädagogische Arbeit soll weiterhin durch die Kirchengemeinden begleitet und gefördert werden und somit ein Bindeglied und eine Brücke zu den Gemeinden vor Ort sein.
 

Herzlich willkommen!

Wir als Kitas wollen den uns anvertrauten Kindern den Raum bieten, an dem sie sich angenommen fühlen, wo sie als kleine Menschen geachtet und wertgeschätzt sind, Verlässlichkeit erfahren, liebevoll empfangen werden und willkommen sind.
Wir möchten ein Ort sein, an dem Kinder sich entfalten können, wo sie lernen, etwas fordern zu können und gefördert werden.

Ganz gleich, welcher Herkunft sie sind oder welcher Religion sie angehören, wir möchten an alle weiter geben, dass sie von Gott geliebte Geschöpfe sind.
Der Alltag mit den Kindern ist bunt und vielfältig und die Zeit, die Kinder mit uns in den Einrichtungen verbringen, beträgt immer häufiger 45 Stunden in der Woche, so dass die Kinder die längste Zeit des Tages in den Kitas verweilen.

Schon morgens um 7.00 Uhr geht es auf dem Fischbacherberg los, in den beiden anderen Kitas eine viertel Stunde später. Der Tag mit den
40 Kindern in Achenbach, den 47 Kindern auf dem Wellersberg und den 70 Kindern auf dem Fischbacherberg erfordert die volle Aufmerksamkeit, viel Liebe und Phantasie von allen Mitarbeiterinnen.

Die Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse, und auch viele Eltern suchen und finden Rat bei Fragen rund um das Thema Erziehung. Dafür stehen in Achenbach und auf dem Wellersberg jeweils neun und auf dem Fischbacherberg 13 Mitarbeiterinnen zur Verfügung. (Viele Kolleginnen arbeiten in Teilzeit.)

Kinder mit besonderem Förderbedarf und Kinder mit Behinderungen werden in den Einrichtungen als Kinder in der Einzelintegration kompetent und gut betreut.
Viele Kinder kommen ohne deutsche Sprachkenntnisse oder mit Sprachentwicklungsverzögerungen zu uns; gemeinsam mit den Sprachförderkräften versuchen wir, die Defizite bis zum Eintritt in die Schule aufzuholen

Wir bemühen uns um eine gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Einrichtungen vor Ort, wie Schulen, KiJuFaz. Schulsozialarbeit, Erziehungsberatung, Kitas in anderer Trägerschaft, Vereine … sowie mit den Therapeuten und Kinderärzten, die unsere Kinder begleiten.
 

Sprechen Sie uns an!

Wenn Sie mehr über unsere Einrichtungen wissen möchten, wenn Sie einen Platz für ein Kind suchen, sprechen Sie uns an; wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen und freuen uns über Menschen, die sich für unsere Arbeit interessieren.
 
Ansprechpartner der Kitas sind:
 
Achenbach:
Maren Krombach
Tel.: 0271-311359

Wellersberg:
Christiane Höhne
Tel.: 0271-56761

Fischbacherberg:
Sigird Ising-Sabel
Tel.: 0271-310304