Aktuelle Informationen und Downloads


Urlaubs- und Abwesenheitszeiten

Ralf Prange
20.07. –05.08. (Dienstreise - Begleitung einer Delegation nach Tansania)
06.08.—17.08. (Urlaub)
(Vertretung: Pfr. Van Doorn)

Ralph van Doorn
20.08. - 24.08.: Konficamp
(Vertretung: Pfr. Van Doorn)

 

Informationen aus dem Presbyterium

… die Pfarrer*innen und die Presbyolter*innen der Gemeinden entwickeln derzeit in fünf Gruppen mit unterschiedlichen Arbeitsaufträgen die Rahmenbedingungen und das Fundament für die angestrebte Fusion zu einer Ev. Kirchengemeinde in Siegen. Konkret geht es um wichti-ge Bestandteile des Gemeindelebens, die erhalten, weiterentwickelt oder neu entstehen sollten, den möglichen Zuschnitt der Gemeindebezirke, die Zuständigkeiten der Pfarrer*innen, die Analyse unserer Gebäude mit Renovierungsbedarf und Auslastungsintensität, eine Bestandsaufnahme unserer Finanzen die zukünftige Struk-tur, die in einer Satzung oder Gemeindeordnung festgelegt werden soll und vieles mehr.

… wir möchten an dieser Stelle auf zwei Fakten hinweisen, die in der Diskussion in unserer Gemeinde oft aus dem Blick geraten. Erstens: die Motivation für diesen Prozess sind nicht nur finanzielle Aspekte, vielmehr geht unsere Ev. Kirche auf einen massiven Mangel an Pfarrer*innen zu. Bereits jetzt gibt es im Kirchenkreis Siegen monatelange Pfarrstellenvakanzen aufgrund fehlender Bewerbungen. Die Arbeit in unserem Kirchenkreis ist für viele Theolog*innen absolut unattraktiv. In unserer Region werden von den derzeit sieben Pfarrer*innen zwi-schen 2022 und 2032 sechs verrentet. Zweitens: die derzeit laufenden Gespräche zwischen den Innenstadt-gemeinden sind mit Koalitionsgesprächen vergleichbar – und wie wir spätestens seit den Jamaica-Verhandlungen wissen, ist ein Scheitern nicht ausgeschlossen – es steht also keineswegs fest, dass diese Fusion tatsächlich kommt.

… vor dem Hintergrund dieser Gespräche sind auch konkrete Projekte des Aufeinanderzugehens und des Zusammenwachsens zu sehen: so werden die Martini- und Christuskirchengemeinde auch 2018 während der Sommerferien zum Martinisommer, also zu ge-meinsamen Gottesdiensten in der Martinikirche ein-laden

… wir kreisen nicht nur um uns selbst und schmoren im eigenen Saft. Im Juli fliegt Pfr. Ralf Prange im Auftrag unserer Gemeinde nach Tansania und besucht unseren Partnerkirchenkreis und unsere Partnerschaftsgemeinde. Dieser Austausch ist belebend und bereichernd für alle Beteiligten und hilft, Priori-täten neu zu justieren, wenn wir Gefahr laufen, aus der Balance zu fallen.

… in der letzten Woche der Sommerferien brechen unsere Konfirmand*innen zum traditionellen Konfi-Camp auf. Mit der von Jugendreferent Thomas Schneider gegründeten Jugendband wird die musikalische Gestaltung der Woche sicherlich einen wichtigen Beitrag zur Teambildung leisten.

… nach intensiver Diskussion hat das Presbyterium beschlossen, den Außenputz des GMZ zu streichen und aufgetretene Risse zu sanie-ren. Diese Maßnahme soll der Substanzerhaltung dienen. Die Hälfte der anfallenden Kosten übernimmt dankenswerterweise der Gemeindeförderverein unseres Nordbezirkes.

… das Kirchenasyl der Familie Omar hat das Leben in unserer Gemeinde erfrischt und belebt – dazu gibt es einen separaten Artikel, den unsere Gemeindesekretärin Cathrin Röcher freundlicherweise verfasst hat. An dieser Stel-le sei nur darauf hingewiesen, dass das Presbyterium an Ideen arbeitet, wie die zutage getretenen Kompetenzen und Einsatzfreude für andere das Gemeindeleben auf dem Fischbacherberg dauerhaft bereichern können. Wir werden berichten …

Dirk Hermann, Vorsitzender des Presbyteriums